yak-mali-shomal
Back

YAK! Mali-Shomal

     amazon     cdbaby

Category:

Product Description

Musiken zu Dokumentarfilmen von Jan Kerckhoff und Stefan Tolz.

Musikalische Elemente der Regionen Tibet/Nepal, Mali/Westafrika und Shomal/Iran vereint mit seltenen Ethnoinstrumenten, wie Cimbasso, Duduk, Bansuri, Fujara, Kora, Oud und Tierhörnern, eingespielt von hervorragenden Solisten, wie Sandro Friedrich, Klaus Burger, Wolfgang Netzer und Rainer Fabich.

Yak!

Mali

Shomal

More/weitere infos zum Film:

Die Noten zu YAK! Mali – Shomal sind hier erhältlich!

Bestellung/Order:

Physical CD, 14.99 € (zuzüglich 1,99 € Versandkosten)

mailto: shop@fajora.de

CD/track audio download:

     amazon     cdbaby

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “YAK! Mali-Shomal”

You may also like…

  • YAK! Filmmusik Suite

       amazon  

    YAK! Filmmusik Suite

    Aus: YAK!– Über die höchsten Pässe der Welt

    Filmmusik-Suite für großes Orchester (Partitur und Stimmen, 107 Seiten, Dauer: ca. 8 min) in 7 Sätzen:

    Die YAK!-Suite beinhaltet musikalische Themen zu Jan Kerckhoffs erfolgreichen und preisgekrönten Fernsedokumentationen (BR/ARTE), die unter verschiedenen Titeln und Fassungen von den Sendern BR, ARTE, ARD, ORF seit dem Jahre 2009 ausgestrahlt wurden:

    YAK!; Über die höchsten Pässe der Welt ― Mit einer Yak-Karawane durchs Dolpo; Helden des Himalaya― Mit Yaks durch Nepal.
    Dabei wurden neue Teile hinzu komponiert, Themen verlängert, die Instrumentierung ausgeweitet, dramaturgische Abläufe ― anders als bei der Musik zum Film ― nach musikalischen Gesichts- punkten neu gestaltet, um eine in sich geschlossene Form zu erreichen.
    Die Musik muss hier nicht auf Ton und Bild im Film Rücksicht nehmen. Sie kann sich nun, inspiriert von filmischen Vorgaben, völlig neu entfalten und andere musikalische Verläufe nehmen.
    Die Musik verwendet Elemente des tibetanisch-nepalesischen Kulturraumes, wie sie z. B. für den Gesang der Mönche und deren rituellen Handlungen (Grundrhythmus mit Betonung des Takt- schwerpunktes durch Beckenschläge, z. B. beim Aufstiegsthema, typisch sind. Die ungestüme Wildheit der Yaks bricht in den Percussions-Sequenzen durch (z. B. Titelmusik). Ihre großen Anstreng- ungen, bedingt durch die schwere Last, die sie zu tragen haben und die Berge hoch schleppen müssen, symboliseren tiefe Blechbläser über einem wuchtigen Streicherostinato. Die Weite des kargen Gebirges und vereinzelte grüne, idyllische Landschaften, werden durch spezielle Ethno- Blasinstrumente wie Duduk und Bansuri evoziert. Sie greifen den Duktus und Rhythmus tibetanischer Volksweisen auf.
    Der Film begleitet eine schwer beladene Yak-Karawane über die höchsten Pässe der Welt des Himalaya, im Grenzgebiet von Nepal und Tibet.

     

    Besetzung:
    – 2 Flöten, 2 Oboen (2. auch Englisch Horn), 2 Klarinetten (2. auch Bassklarinette), 2 Fagotte (2. auch Kontrafagott), 4 Hörner, 2 Trompeten, 3 Posaunen (3.= Bassposaune), Tuba

    – Pauken, Schlagzeug (Hi-hat, div. Becken, Floor-Tom, Cowbell, Bass drum), Große Trommel, Becken, Tam-tam (groß), Glockenspiel, Singing bells, Tibet Cymbals, Tabla, Chimes, Kuhglocken, Floor-Tom, Schellentrommel, Eisenblech, Eisenketten, Amboss

    – Solist (Tierhorn, Tibet-Brass, Cimbasso, Oberton-Gesang), Harfe, Keyboard

    – Streicher


    » UA: Münchner Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunks (Ltg: Heiko Mathias Förster), Nacht der Filmmusik 2009

    Notencover/Foto: Larissa Fabich/Jan Kerckhoff

    Noten/Score available:

    www.alle-noten.de
    www.epubli.de

    Print-Version gebunden, 39,99 €
    Format: DIN A4 hoch, 107  Seiten

    ISBN: 9783737570473

    Download-Version, 29,95 USD:

    www.sheetmusicplus.com

       amazon